TERMINE & WISSENSWERTES

Hier finden Sie alle Informationen zu Terminen und Veranstaltungen des Forum Technikjournalismus sowie Links zu interessanten Publikationen und vieles Andere mehr.

 

28.03.13

Masse statt Klasse: Quantität und Qualität in der Kommunikation zur Energiewende gehen auseinander

Viel hilft nicht immer viel: Obwohl die Energiewende häufig Thema in den Medien ist, lässt die Qualität der Beiträge oft zu wünschen übrig.

Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls die Studie "Kommunikation zur Energiewende" des Instituts für Sozialwissenschaften der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, in Kooperation mit der Fachgruppe Energie des Bundesverbands Deutscher Pressesprecher und der Kölner Agentur K1. Mehr als die Hälfte der befragten Kommunikationsexperten aus der Energiebranche bewerten Relevanz der Beiträge, Glaubwürdigkeit, Vielfältigkeit und Darstellung komplexer Sachverhalte als gering. Dies schlage sich in der Wahrnehmung der Bürger nieder: Die Kommunikation zur Energiewende erscheine vielen als kompliziert, demotivierend, abstrakt und unverständlich. In einem Punkt sind sich die Befragten nahezu einig: Kommunikation ist für eine breite Akzeptanz der Energiewende unabdingbar.
Weitere Informationen zu den Ergebnissen der Studie finden Sie hier.


TERMINE & WISSENSWERTES

Alle Infos zu Terminen und Veranstaltungen des Forum Technikjournalismus sowie Links zu interessanten Publikationen u.a.m. finden Sie hier.