TERMINE & WISSENSWERTES

Hier finden Sie alle Informationen zu Terminen und Veranstaltungen des Forum Technikjournalismus sowie Links zu interessanten Publikationen und vieles Andere mehr.

 

29.10.14

Forum Technikjournalismus: „Wenn Mensch, Maschine und Produkte miteinander kommunizieren – die schöne, neue Welt der Industrie 4.0 ?“

Industrie 4.0 – der Begriff regt die Phantasie an: Industrie-Produkte, die ihre Herstellung selbst organisieren. Ein World Wide Web, dessen Virtualität mit der Realität in den Fabrikationshallen verschmilzt. Und Maschinen, die mit dem Menschen auf Augenhöhe kommunizieren. Ist das die schöne, neue Welt der Zukunft? Welches technische Potenzial steckt tatsächlich hinter der Industrie 4.0? Wie verändern intelligente Maschinen den Produktionsprozess? Und wo bleibt der "Humanfaktor": Welche Rolle spielt künftig der Mensch - mit seiner Kreativität und seiner Arbeitskraft?



Mit diesen Fragen beschäftigte sich das Forum Technikjournalismus „Wenn Mensch, Maschine und Produkte miteinander kommunizieren – die schöne, neue Welt der Industrie 4.0 ?“ am 10. November 2014 bei der F.A.Z. in Berlin.



Welche Relevanz und Aktualität das Thema Industrie 4.0 aus Sicht des Journalisten besitzt, stellte Georg Küffner, "Technik und Motor"-Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, in seinem Einstiegsstatement dar. Als Faktenbasis für die Diskussion präsentierte Andreas Zilch von der IKT-Beratung Experton Group aktuelle Zahlen und Daten zu Industrie 4.0..

Die Journalisten (u.a. von dpa, Deutschlandradio, WirtschaftsWoche, ARD und GreenMag) diskutierten in der anschließenden Plenumsrunde mit Hagen Rickmann (T-Systems International GmbH), Matthias Machnig (Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) sowie Dr. Alexander Horch (ABB Deutschland) über das Verständnis von Industrie 4.0 in der Gesellschaft und der Fachöffentlichkeit.



Unabhängig von der Einschätzung, ob es sich bei Industrie 4.0. nun um eine Revolution oder eine Evolution handelt, waren sich alle Teilnehmenden darin einig, dass sämtliche Produktionsbereiche von Industrie und Wirtschaft stärker als bisher auf die individuellen Wünsche der Nutzer, Kunden und Käufer reagieren müssten - von der Produktplanung bis zum Design. Die dafür nötigen Daten seien dank des hohen Vernetzungsgrad der Industrie 4.0-Anwendungen vorhanden.



Das Programm der Veranstaltung ist hier zu finden.

 

 


TERMINE & WISSENSWERTES

Alle Infos zu Terminen und Veranstaltungen des Forum Technikjournalismus sowie Links zu interessanten Publikationen u.a.m. finden Sie hier.